Friday, 8 August 2014

Die Kuh macht Muuuh

Dank den beiden Rockabillys Nussby & Sascha die uns ihre Oldie Werkstatt zur Verfügung gestellt haben, sind alle neuen Organe an Anne's vom Pech verfolgten Kuh implantiert. Auch die ausgewachsene R 1100 GS hat einpaar leckerlis noch erhalten, neue äuglein, einen gebrauchten Tankschutzbügel den ich noch dank des grösseren Tanks umschweissen musste. Da der volle Tank sehr knapp am Bügel verbaut ist, war während der schweisserei mein kleiner Körper durchgehend mit Adrenalin durchflutet. Ich habe vorher noch nie in der Nähe von einem Tank geschweisst, und das einigste was Feuer fing waren die Lumpen die ich zum Schutz des Tanks usw. um ihn legte. Durch die Schweisserbrille bemerkte ich es natürlich nicht sofort, erst als es mir zu warm wurde :) nur ein Spanngurt hats durchgeschmorrt der Tank usw. blieb heil :P






BMW R 80 GS
FUCKING Schwungscheibe


R 80 GS Kupplung alt & neu
passendes T-Shirt an diesem Tag,
die schlaflose Nächte sieht man.











Die alte Schwungscheibe konnte ich mit einem grossen Schraubendreher fixieren, da spielte ein weiterer Zahnbruch keine Rolle mehr.

Sascha im 1957 Bel Air
Neben dem 1957 Chevrolet Bel Air zweitürer Kombi hat es besonderst Spass gemacht an den Maschinen rumzuschrauben. In der Werkstatt konnte man vom Boden essen! Alles hat seinen Platz, auch Spraydosen stehen dort nicht irgendwie - NEIN die Schrift muss einheitlich nach vorne zeigen :) SAU GUT DIE ZWEI! Wir suchten jedesmal den Quarantänebereich in dem wir unsere vom Abgas, Bremsstaub und Glücksgefühl durchtränkten Motorradkleider ablegen wollten.


Nussby - wie immer "keep smiling"

Wenn man schon am Kupplungsaustausch ist, ersetzen wir doch gleichmal den Getriebe Simmerring oder? Dazu benötigt man ein "Spezialwerkzeug" was wir natürlich nicht hatten, also bauten wir eins aus Altmetall resten. 5mm starke Metalplatte  mit einem langen Rohr. Die grosse Mutter in der Mitte ist mit 205Nm angezogen und das Kreuz mit den vier gewinden muss man halten bzw. zum kontern heben.
Das Loch in der Mitte 32mm Durchmesser sieht aus wie Lochfrass, aber es passt wie Faust aufs Auge! Lang hat es gedauert bis das grosse Loch entstanden ist, mit einem 6mm Bohrer einmal ringsrum Loch an Loch gebohrt.
Zum Schluss noch alle Gelenke fetten, Schrauben entrosten Silberpaste an diverse Schrauben und auch das Bremsseil der Hinterradbremse schöööön einölen, die alte Dame soll nicht quiken wenn man sie tritt.








Stefan's BMW Rallye Anzug ;) Anne wie immer vorbildlich
Vierkanteisen für die Kleine
Nach der Reparatur der Schwungscheibe und Kupplung, gab es vom Stefan noch Kofferträger für Anne's BMW, die alten und originalen von BMW knickten durch den rechten Zauberkoffer ab...neue mussten her. Der Ausflug führte ins den Rüeblikanton Aargau, nicht nur Rüebli und Traktoren gibt es im Aargau! Stefan zeigte uns mit grossem Stolz seine umgebaute R 100 GS gezeigt hat - GEILES TEIL! Nach feinem Kaffee und einpaar Gesprächen schenkte er die Kofferträger! Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet! Danke Dir nochmal! Denk daran durch unseren Aufkleber hat die BMW nochmal 10PS mehr und weniger Gewicht ;)

Sicher ist sicher...aus dem Metallladen besorgten wir 20x1,5mm Vierkanteisen (Foto an der R1100GS), damit werden Stefan`s Kofferträger verstärkt, diese pasten nicht auf anhieb mit etwas Zuwendung und Liebe zum Metall haben sie dann doch gepasst. Soviel Eisen brauchen wir nicht, Plan A war die Kofferträger komplett neu zu machen. Nun folgt Plan B, das Rad neu erfinden muss man ja nicht immer.
HOPP Dä BäSE!